28. BLUESFEST 2017

 INGOLSTADT

Bluesfest Ingolstadt

ausverkauftMittwoch, 5. Juli – 20.30 Uhr
Kleinkunstbühne
Neue Welt
Griesbadgasse 7 · IN

 

aus New Orleans, USA

LUKE WINSLOW-KING & BAND

Mississippideltablues and more

 

Luke Winslow-King – Gitarre, Gesang
Roberto Luti – Gitarre, Gesang
Brennan Andes – Bass
Benji Bohannon – Drums

 

Vielleicht der absolute Geheimtipp für alle Gitarren- und Bluesfans – der Mann aus New Orleans begeistert bei seinen Livekonzerten jedes Publikum derzeit. Luke Winslow-King, geb. 1983, ist ein aus New-Orleans stammender Gitarrist, Sänger, Komponist, Produzent und Songwriter. In seinen Werken vermischt er Mississippi Delta Blues, Folk-Musik, traditionellen Jazz und Roots Rock n´ Roll. Seine Songs sind eine Mixtur von zeitgenössischen Ideen und altem Stil, dieser dadurch entstehende urbane, elegante und ganz eigene Sound ist das, was Luke Winslow-King besonders macht. Seine klangvolle Stimme, die adrette Kleidung und sein vielfältiges Talent an der Gitarre haben ihm seinen guten Ruf als Musiker verschafft der hingebungsvoll, energisch und dynamisch performt. Das ständige kollaborieren mit anderen Künstlern half Winslow-King seinen Sound zu schärfen und ein Anführer in der Szene der jungen traditionellen Musiker New Orleans zu werden. Nach Jahren wöchentlicher Auftritte in der „Frenchmen Street“ tourt er nun durch die USA, Europa, Kanada und Australien. Im Jahr 2015 wurde er vom Gambit Magazine´s Best of New Orleans als „Best Blues Performer“ ausgezeichnet. 2007 brachte er sein 1.Album heraus, nun 2017 folgt das 5. Mit seiner famosen Band um Bluesmaestro Roberto Luti. Luke hatte die Ehre mit vielen berühmten auf der Bühne zu stehen, u.a. Jack White, Taj Mahal, Pokey LaFarge (auch einmal beim Bluesfest hier zu Gast!). 2016 gab es für ihn eine gefeierte Festivalpremiere in Rudolstadt.

 

 

Presse

„Das Konzert des US-amerikanischen Bluesmusikers ragte hörbar aus dem Line-up des diesjährigen Rudolstadt-Festivals heraus. …Dreh- und Angelpunkt seiner musikalischen Entwicklung und letztlich seiner Karriere ist New Orleans, der Schmelztiegel des Mississippi Delta Blues. Im Programmheft des Rudolstadt-Festivals werden die Songs von Luke Winslow-King als „wunderbar alt und neu zugleich. Rustikal, reduziert, exzentrisch und elegant“ beschrieben. Besser kann man auch das Konzert auf der Konzertbühne im Heinepark kaum beschreiben.“ (MDR-Mitschnittnotizen)

 

 

Aktuelle CD: „I´m glad trouble don´t last always” (Bloodshot records)

 

 

www.lukewinslowking.com

 


 

 

ZUR PROGRAMM-ÜBERSICHT

LithoScript - Fullservice Medaiagentur

 

Home  -  Willkommen  -  Karten  -  Kontakt  -  Impressum